Die Bestattung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen verstorbenen Menschen beizusetzen, diese möchten wir Ihnen kurz vorstellen.

1. Wahl/Familiengrab: Freie Auswahl und Verlängerung nach 30 Jahren möglich.

2. Reihengrab: Einzelgrabstätten, wird der Reihe nach vom Friedhof vergeben, kann nach Ablauf der Nutzungsrechte (25-30 Jahre) nicht verlängert werden.

3. Halb anonymes Grab: Beisetzung erfolgt in einem gekennzeichneten Gräberfeld. Angehörige dürfen bei der Beisetzung anwesend sein. Persönliche Daten werden nicht in einem Stein vermerkt werden.

4. Voll anonymes Grab: Beisetzung erfolgt in einem Gräberfeld mit nicht gekennzeichneten Gräbern. Bei der Beisetzung sind keine Angehörige anwesend. Die Grabstelle wird nach der Beisetzung mit Rasen bedeckt.

5. Reginal in der Nord- oder Ostsee, aber auch überregional kann eine Beisetzung durchgeführt werden.Hierfür gibt es verschiedene Anbieter mit denen wir zusammen arbeiten. In den vergangenden Jahren entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Naturbestattung.

6. Auch in unserer Region ist eine Bestattung im FriedWald möglich. Die Beisetzung ist nur in einer Urne möglich. Generell kann zwischen einer Sargbestattung oder einer Urnenbestattung gewählt werden.
Hier erfahrten Sie mehr zum Fried-Wald.